Advertisements
 

U.S. Botschafter Philip D. Murphy gibt den Auftakt zu den Mosse-Lectures — Humboldt-Universität zu Berlin

Memorial for Wilhelm von Humboldt in front of ...

Image via Wikipedia

 

U.S.  Botschafter Philip D. Murphy gibt den Auftakt zu den Mosse-Lectures — Humboldt-Universität zu Berlin.

Veranstaltungsreihe wird im Wintersemester 2011/12 mit sieben Vorträgen zum Thema Staatsbürgerschaft – Citizenship fortgesetzt

Die Mosse-Lectures an der Humboldt-Universität werden im Wintersemester 2011/12 mit sieben Vorträgen zum Thema Staatsbürgerschaft – Citizenship fortgesetzt. Es sprechen bekannte Historiker, Juristen, Ethnologen, Kunstwissenschaftler und Politiker zu Fragen einer säkularen und demokratischen Staatsbürgerschaft unter den heutigen Bedingungen von Globalisierung, Migration und kultureller Differenz.

Den Auftakt gibt der amerikanische Botschafter in Deutschland, Philip D. Murphy, am 27. Oktober 2011 unter einem Zitat aus John F. Kennedys berühmter Inaugurationsrede: „Ask not what your country can do for you – ask what you can do for your country“.

Philip D. Murphy (Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika, Berlin):
»Still True: Ask Not What Your Country Can Do For You. Ask What You Can Do For Your Country«

am Donnerstag, 27. Oktober 2011 um 19 Uhr c.t.
Unter den Linden 6, 10117 Berlin, Senatssaal

Für diese Veranstaltung bittet die Botschaft um persönliche Anmeldung:

PROGRAMM

Donnerstag, 10. November 2011, 19 Uhr c.t., Unter den Linden 6, Senatssaal
Dieter Gosewinkel (Wissenschaftszentrum Berlin / University of Oxford):
„Staatsbürgerschaft. Kämpfe um Zugehörigkeit in der europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts“
Moderation: Jürgen Kocka

Donnerstag, 24. November 2011, 19 Uhr c.t., Unter den Linden 6, Senatssaal
Yaron Ezrahi (Hebrew University Jerusalem):
„Radical Nationalism against Democratic Citizenship in Israel“
Respondenz: Moshe Zimmermann

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 19 Uhr c.t., Unter den Linden 6, Senatssaal
Ayelet Shachar (University of Toronto):
„The Birthright Lottery: Citizenship and Global Inequality“
Respondenz: Samantha Besson (z. Zt. Wissenschaftskolleg zu Berlin)

Donnerstag, 8. Dezember 2011, 19 Uhr c.t., Hegelplatz 2, Hörsaal 1.101
Shalini Randeria (Universität Zürich):
„Enteignen und Entrechten. Verarmung und Staatsbürgerschaftsrechte im neoliberalen Indien“

Donnerstag, 12. Januar 2012, 19 Uhr c.t., Unter den Linden 6, Senatssaal
Okwui Enwezor (Haus der Kunst München):
„Civitas, Citizenship, Civility: Art and the Civic Imagination“
Moderation: Horst Bredekamp

Dienstag, 7. Februar 2012, 19 Uhr c.t., Unter den Linden 6, Senatssaal
Norbert Lammert (Präsident des Deutschen Bundestages):
„Demokratischer Rechtsstaat und multikulturelle Bürgergesellschaft“

Die Mosse-Lectures an der Humboldt-Universität zu Berlin sind eine Veranstaltungsreihe der MOSSE-FOUNDATION und der FRITZ THYSSEN STIFTUNG. Veranstalter ist das Institut für deutsche Literatur der HU.

WEITERE INFORMATIONEN

Dr. Elisabeth Wagner
Humboldt-Universität zu Berlin
Tel.: 030 2093-9777
E-Mail: info@mosse-lectures.de
Web: www.mosse-lectures.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: